Miniaturen & Samples

Nicht immer weiß man, was einen bei einem bestimmten Whisky erwartet. Gerade bei seltenen Abfüllungen setzt man dann schon mal größere Beträge in den Sand.

Um nicht gleich eine 0,7-Liter-Flasche erwerben zu müssen, gibt es von vielen Originalabfüllungen die sogenannten Miniaturen oder kurz „Minis“, das sind in der Regel 0,05-Liter-Fläschchen im (mehr oder weniger) originalen Flaschen- und Kartondesign. Preislich sind diese Minis allerdings weniger interessant, da sie meist überproportional teuer sind.

Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Wie so oft sind es auch hier die eher kleineren Händler, die dem Whiskyfreund eine Alternative anbieten: Samples. Darunter versteht man Eigenabfüllungen der regulär erhältlichen Flaschen in kleine Glasfläschchen mit Schraubverschluss. Die Größen variieren dabei, von 0,02 Liter (2 cl) über 0,05 Liter (5 cl) bis hin zu 0,1 Liter (10 cl) oder sogar 0,2 Liter (20 cl). Darunter sind dann schon mal außergewöhnliche Abfüllungen, die man normalerweise nur selten oder zu entsprechend hohen Preisen für die großen Flaschen bekommt. Da sie ohne Verpackung und gewissermaßen als Werbung für das Angebot der Standardgrößen angeboten werden, sind sie entsprechend günstig kalkuliert.

Eine noch günstigere Möglichkeit ist der Sample-Tausch. In den einschlägigen Whisky-Communities gibt es teilweise eigene Rubriken, in denen die Mitglieder Listen ihrer offenen Flaschen posten und zum Tausch anbieten. Für Tauschinteressenten empfiehlt es sich allerdings, den Wert der angebotenen Samples wenigstens einigermaßen abschätzen zu können. Die getauschten Werte sollten einigermaßen vergleichbar sein. Im Zweifelsfall hilft es, einfach zu fragen …